Blaskapelle Eichsel 1977 e.V.

Die kleine, feine Musikformation

Chronik

Gründung 1977

In einem keller im Gasthaus Maien

Nachdem sich eine Schar junger Leute zusammengefunden hatte, wurde am 30. Juni 1977 eine Gründungsversammlung im Gasthaus Maien in Eichsel abgehalten.
Anwesend waren: 

Alle waren sich einig, dass die neugegründete „Guggemusik“ unter Schirmherrschaft des Männerchors laufen soll.

Der Namensvorschlag von Robert Fritz „Ammoniten Eichsel“ wurde ebenfalls einstimmig für gut befunden.

Zum l. Vorstand der Musik wurde Anton Brugger in Abwesenheit gewählt; musikalische Leiter der ersten Stunden waren Robert Fritz, Georg Zipfel und Wilfried Trefzer, zum l. Kassenwart wurde Eugen Brugger auserkoren, l. Schriftführerin war Anita Rütschlin und der l. Notenwart der Musik war Horst Asal.

Der start als Guggenmusik

Text

Die ersten Jahre (1977-198x)

Die Entwicklung zur Blaskapelle
(1980-1990)

hier kommt noch ein Bild

Die Ansprüche steigen

Text

Kontinuierliche Entwicklung

Text

Kontinuierliche Entwicklung (1990-2000)

hier kommt noch ein Bild

Die fetten Jahre
(2000-2010)

hier kommt noch ein Bild

Die fetten Jahre

Text

Im jetzt und Hier

Text

Im jetzt und Hier (2010-2020)

hier kommt noch ein Bild